Faurés Requiem trifft auf mexikanische Klänge und Genüsse – auch kulinarischer Art

17.09.2022, 18:00 Uhr
18.09.2022, 15:00 Uhr + 18:00 Uhr

Der mexikanische Foodtruck öffnet jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn.
Kirche auf dem Tempelhofer Feld – Wolffring 72 -12101 Berlin

Calaca e.V. gestaltet beim mexikanischen Totenfest einen Baum der Erinnerung.  Jede/r kann für die Verstorbenen etwas mitbringen, z.B. Fotos, Bilder, Essen, Getränke, Süßkram etc.

 

„Raus aus der Erstarrung – Hinein ins Leben“ ist der Leitgedanke dieses kulturübergreifenden Konzerts. Dem erzwungenen Entzug von Sinneseindrücken und Miteinander während der Coronazeit setzen wir Nähe und Gemeinsamkeit entgegen.
Durch das Zusammenspiel verschiedener Kunstgattungen und Kulturkreise wollen wir eine tiefe Berührung aller Sinne ermöglichen.

Mitwirkende:
Chor: bancanta e.V.
Orgel: Karolina Juodelyte
Sopran: Juliane Schubert
Bariton: Matthias Jahrmärker
Inszenierung: Federico und Wenzel Vöcks de Schwindt
Dirigenten: Tobias Walenciak, Oliver Wunderlich
Mexikanisches Totenfest: Mariachiband *El Dorado* und Calaca e.V.

 

Förderer

Medienpartner

Schirmherr

Hörproben

Wolfgang Amadeus Mozart Requiem, "Kyrie" (Bancanta, Ltg. T. Walenciak, 2019)

Justin Lepany "Du siehst mich nicht" (Bancanta & Vokalsystem, Ltg. T. Walenciak, J. Wolff 2018)

Wolfgang Amadeus Mozart Requiem, "Rex tremendae" (Bancanta, Ltg. T. Walenciak, 2019)

Cy Coleman, "The Rhythm of Life" (Bancanta & Vokalsystem, Ltg. T. Walenciak, J. Wolff 2018)

MISATANGO

Einfallsreichtum und Experimentierfreude

Zukunftswerkstatt

WER SIND WIR – WO WOLLEN WIR HIN?
Standortbestimmung und Zukunftsperspektiven

WORCESTER MEETS BERLIN

BRÜCKEN SCHLAGEN
Zeichen der deutsch-amerikanischen Freundschaft

Mozart Requiem

DER MOZART-KLASSIKER
IN DER SELTEN AUFGEFÜHRTEN FASSUNG VON FRANZ BEYER

Palais Populaire

Art, Culture and Sports
by Deutsche Bank

Königliche Katastrophen

Chormusik von Mozart bis Rio Reiser

Legenden, Mythen & Fabeln

Kooperationskonzert mit einer Uraufführung

Join Berliner Philharmoniker

GROSSE OPER
Educationprojekte mit den Berliner Philharmonikern und den Vokalhelden

Hand in Hand

Ein Frühlingsabend mit dem Berliner Rundfunkchor

About Us

REACH OUT

OFFENHEIT IST BEI UNS PROGRAMM

Wir sind ein Laienchor mit großer Experimentierlust und Entdeckerfreude. Gemeinsam mit anderen Künsten und Künstlern schaffen wir neue, außergewöhnliche Projekte.

JEDE STIMME ZÄHLT

…nicht nur beim Singen, auch bei der Umsetzung und Mitgestaltung von Konzerten und Projekten.

bancanta ist Mitglied des Chorverbands Berlin.

CREW

Künstlerischer Leiter

Tobias Walenciak

wirkte u.a. an der Staatsoper zu Berlin, der Kammeroper Rheinsberg und dem Konzerthaus Berlin und arbeitete mit Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Ivan Fischer, Jonathan Nott, Hans Graf und Howard Griffiths zusammen. Einstudierungen und Konzerte verbinden ihn außerdem mit dem Rundfunkchor Berlin, dem Vocalconsort Berlin, der Vokalakademie Berlin, dem Philharmonischen Chor Berlin, Cantus Domus, Consortium Vocale Berlin und Hortus Vocalis. Er ist Mitglied im Musikausschuss des Chorverbandes Berlin und TENSO-Stipendiat.

Foto: Robert Lehmann

Korrepetitor

Oliver Wunderlich

studiert Chordirigieren bei Prof. Justin Doyle an der HfM Hanns Eisler Berlin, zuvor bei Prof. Jörg-Peter Weigle. Anfang 2019 übernahm er die Chorassistenz bei Bancanta. Er war bereits an größeren Projekten beteiligt, z. B. an der Purcell-Oper „Dido and Aeneas“ in der Musiktheaterwerkstatt und der Bernstein-Oper „Trouble in Tahiti“ an der HfM Berlin. Auch als Korrepetitor konnte sich Oliver Wunderlich etablieren, u. a. für die Pauluskantorei in Lichterfelde, den Uckermärkischen Konzertchor Prenzlau, den Hochschulchor und Hochschulkammerchor der HfM Berlin sowie den Philharmonischen Chor Berlin.

Stimmbildnerin

Ana-Josefina Selig

gibt Gesangsunterricht, ist Lehrbeauftragte für Stimmbildung an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig und Stimmbildnerin bei den Vokalhelden, dem Kinder- und Jugendchor der Berliner Philharmoniker. Zuvor war sie an der Berliner Domkantorei, an mehreren musikbetonten Gymnasien sowie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin als Einzel- und Gruppenstimmbildnerin tätig. Die Sängerin und Diplom-Gesangspädagogin mit einem Faible für argentinischen Tango lässt sich zurzeit zur Alexandertechniklehrerin ausbilden.

MITSINGEN

Proben Jeden Dienstag

Ihr seid herzlich willkommen, uns bei einer Probe kennenzulernen.
Mitbringen sollte man musikalische Grundkenntnisse und Zeit zum Üben, auch mal alleine zu Hause. Dafür bekommt man Stimmbildung und ein gut geöltes organisatorisches Gerüst, das alle Wünsche, Pläne, Abenteuer unter einen Hut bringt.

}

Dienstag

19:00-21:30 Uhr im Saal (mit Filteranlage)

Sophie-Scholl-Schule

Elßholzstraße 34-37, 10781 Berlin

v

Probenwochenende

Zur Vorbereitung der Konzerte findet in der Regel einmal im Jahr ein Probenwochenende im Umland von Berlin statt.

Corona Schutz:

Wir proben mit Hygienekonzept!
Bitte anmelden und Maske mitbringen!

PLEASE

Contact US

Follow Us